Am Samstag bot sich beim aktuell Tabellenletzten AV Freiburg-St.Georgen erneut die Chance wichtige Punkte gegen den Abstieg mitzunehmen. Nachdem die Freiburger in der gesamten Vorrunde mit mindestens drei Ersatzspielern antreten mussten, stellten sie gegen die Ihringer ihr bestmögliches Personal auf. Spannende Matches standen auf dem knapp vierstündigen Programm. Mit zwei gewonnenen Auftaktdoppeln starteten die Ihringer recht gut in die Partie. Ivan musste sich im ersten Einzel des Abends gegen den starken Einser der Freiburger geschlagen geben. Aaron hingegen punktete gegen die Nummer Zwei der Gastgeber. Maik verlor relativ deutlich in einem glücklosen Spiel und Mario vergab nach einem Wadenkrampf ebenfalls die Chance Ihringen erneut in Führung zu bringen. Selbst Achmet und Albert zogen gegen das starke hintere Paarkreuz jeweils den Kürzeren und stellten den Zwischenstand von 3:6 ein. Erneut bedurfte es eines Kraftaktes der Ihringer, wenn sie beim Tabellenletzten nicht verlieren wollten. Aaron begann mit einer starken Leistung die Aufholjagd der Gäste. Ivan, Mario und Maik gingen ebenfalls siegreich aus ihren zweiten Einzeln und besorgten so die zwischenzeitliche Führung der Gäste. Leider verloren Albert und Achmet auch ihr zweites Spiel und somit wechselte die Führung erneut. Beim Stand von 7:8 drohte nun doch die Niederlage, falls Mario und Ivan ihr Schlussdoppel verlieren sollten. Mit einer starken Leistung konnten die zwei Ihringer in einem hochklassigen Endspiel das Doppel gewinnen und stellten somit auf einen Endstand von 8:8. Das leistungsgerechte Unentschieden bescherte dem TTC Ihringen den wichtigen siebten Punkt und somit drei Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz.

Nächste Termine

No events

Geburtstage

Di. 20 Nov 2018
Albert Sylmetaj
So. 09 Dez 2018
Ralf Schleer-Bilian
Do. 13 Dez 2018
Holger Frey
Mo. 24 Dez 2018
Yvonne Gossmann
Sa. 05 Jan 2019
Hans Streib

Statistik

Heute 76

Gestern 80

Woche 471

Monat 1210

Insgesamt 316996

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Template by JoomlaShine