Man kann sagen: Der TTC Ihringen kam, sah und siegte im wahren Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Ehrenkirchen. Der Sieg bedeutete auch gleichzeitig der vorzeitige Gewinn Meisterschaft und Aufstieg in Die Kreisklasse B. Wer wer das nach der Neugründung gedacht hätte, wäre ausgelacht worden.

Nach einer bärenstarken Leistung in den Anfangsdoppeln konnte das Duo Klaus Jakob und der stark aufspielende Bernd Lay, das Einserdoppel von Ehrenkirchen mit 3 zu 0 schlagen. Auch unser Spitzendoppel Mario Danner und Christoph Unverzagt ließen ihrem Gegner keine Chance und konnten einen wichtigen Punkt einfahren. Lediglich Markus Jakob und Wolfgang Bühler spielten mit Abstand ihr schlechtestes Doppel dieser Runde und mussten sich sang und klanglos mit 3 zu 0 geschlagen geben. Mit einem wichtigen 2 zu 1 Vorsprung ging man also aus den Doppel. Wieder einmal zeigte Mario Danner im Einzel seine Extraklasse und ließ der Nummer 1 und 2 aus Ehrenkirchen keine Chance. Lediglich Christoph Unverzagt musste sich der Nummer 1 von Ehrenkirchen geschlagen geben, jedoch zeigte er gegen die Nummer 2 und seinem Angstgegner Schmutz an diesem Abend eine Superleistung und gewann trotz unsportlichem Verhalten seines Gegeners verdient mit 3 zu 2. An diesem Abend war auch wieder Verlass auf Klaus Jakob, der gegen Barkowski schon 0 zu 2 zurück lag und noch nach einem wahren Kraftaktg 3 zu 2 gewann. Somit waren Klaus Jakob und Mario Danner miti ihren zwei Siegen die erhofften zuverlässigen Punktesammler. Lediglich Bernd Lay musste sich mit zwei Niederlagen trotz starker Leistung geschlagen geben. Jedoch muss man auch dazu sagen, das er von Nummer 5 auf 4 rücken musste, wegen der Verletztung von Roland Eiche. So stand es dann 7 zu 6 und man stellte sich schon auf das Abschlußdoppel ein, da man im hintern Parrkreuz vorher beide Einzel hat abgeben müssen. Doch Markus Jakob und Wolfgang Bühler waren im entscheidenen Moment genau auf der Höhe. Die Nr.6 Markus Jakob bezwang seinen chancenlosen Gegner klar mit 3 zu 0 und holte den achten Punkt. Wolfgang Bühler zeigte eine sehr starke Leistung und schlug in einem 5-Satz-Krimi seinen Kontrahenten mit 3 zu 2.

Somit war der Sieg und die Meisterschaft perfekt und wurde kräftig bei Vedat im Bistro gefeiert. Allen in der Mannschaft wurde jetzt auch erst richtig bewusst, dass man mehr erreicht hat, als vor der Runde erwartet. Noch wichtiger für die Mannschaft war jedoch, dass sie den Schritt gewagt haben und einen eigenständigen Tischtennisverein gründeten.

Nächste Termine

No events

Geburtstage

Di. 20 Nov 2018
Albert Sylmetaj
So. 09 Dez 2018
Ralf Schleer-Bilian
Do. 13 Dez 2018
Holger Frey
Mo. 24 Dez 2018
Yvonne Gossmann
Sa. 05 Jan 2019
Hans Streib

Statistik

Heute 86

Gestern 85

Woche 86

Monat 1385

Insgesamt 317171

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Template by JoomlaShine