Nachdem man das im Vorfeld stattgefundene Hobbyturnier gut über die Bühne gebracht hatte, konnte man im Anschluss mit der Vereinsmeisterschaft der Aktiven beginnen.

Bei gut besuchter Halle, sahen die Zuschauer interessante und spannende Spiele. Da der letztjährige Titelverteidiger Mario Danner verletzungsbedingt passen musste, machten die anderen 15 Spieler des TTC den Sieger unter sich aus. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit 7 und 8 Spielern. Vor Beginn der Gruppenphase standen die Favoriten fest, aber der eine oder andere Spieler machte sich Hoffnungen ihnen ein Bein stellen zu können.

In der Gruppe A wurde Ivan Glavas seiner Favoritenrolle gerecht und konnte sich ohne Niederlage Platz 1 ergattern. Lediglich Stefan Wolf konnte Ivan Glavas gefährlich werden, musste sich aber knapp im fünften Satz geschlagen geben und konnte damit den 2.Platz für sich verbuchen. Die Plätze 3 und 4 gingen an die stark aufspielenden Achmed Abde und Maxi Stritt. Lediglich Oliver Schillinger (verletzungsbedingt), Bernd Lay, Wolfgang Bühler und Daniel Gugel mussten trotz großen Kampf in der Vorrunde die Segeln streichen.

In der Gruppe B war schnell klar wer Favorit war. Aaron Müller konnte ohne Satzverlust die Gruppe für sich entscheiden. Um Platz 2 wurde es schon spannender und nur durch das bessere Satzverhältnis konnte Klaus Jakob vor Christoph Unverzagt Platz 2 erreichen. Der letzte Teilnehmer für das Achtelfinale war unser Oldie Roland Eiche mit Platz 4. Aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses knapp das Viertelfinale verpasste Markus Jakob auf Platz 5 vor Dirk Eiche und unserem zweiten Oldie Ralf Ehlend.

Im Viertelfinale wurde es schon enger bei den Spielen und Ivan Glavas musste einiges aufbieten in seinem Spiel gegen Roland Eiche und gewann nach hartem Kampf mit 3 zu 1. Im zweiten Viertelfinale Spiel bekam es unser Neuzugang Achmet Abde mit Klaus Jakob zu tun. Zwar konnte Klaus Jakob den ersten Satz für sich entscheiden, doch in den folgenden Sätzen schwand seine Kraft, so das Achmet Abde verdient mit 3 zu 1 gewann. Im dritten Viertelfinale war alles offen und bei der Partie Christoph Unverzagt gegen Stefan Wolf, schenkte keiner was her. Es ging immer hin und her und jeder konnte gewinnen. Letztendlich war es Stefan Wolf der sich knapp in Sätzen mit 3 zu 1 das Halbfinale erreichte. Das letzte Viertelfinale bestritt der noch ohne Satzverlust spielende Aaron Müller gegen unseren Maxi Stritt. Und es sollte auch so bleiben, trotz guten Anfang und Kampf von Maxi Stritt, ging der Sieg glatt mit 3 zu 0 an Aaron Müller.

Vor den Halbfinalen war klar das der Titel nicht ohne Aaron Müller ausgespielt werden würde. Das musste auch Stefan Wolf erfahren und in einem spannenden Halbfinale mit langen Ballwechsel hatte Aaron Müller auf jeden Ball von Stefan Wolf die Antwort parat und gewann auch hier ohne Satzverlust.. Zwar konnte Stefan Wolf immer wieder nah dran kommen, aber an diesen Tag war Aaron Müller nicht schlagbar für Ihn. Im zweiten Halbfinale war es nicht anders und Ivan Glavas wurde immer stärker und setzte seinen Gegner Achmet Abde mit seiner Vorhand mächtig unter Druck. Zwar konnte Achmed Abde immer wieder mal kontern, aber Ivan Glavas war nicht aufzuhalten und zog somit ins Finale ein.

Überraschend bekam dann Achmed Abde im Spiel um Platz 3 neuen Rückenwind und spielte ein super Match gegen Stefan Wolf, dem so langsam die Kraft ausging. Trotz goßer Gegenwehr konnte sich Achmet Abde durchsetzen und sicherte sich so Platz 3.

Nun war das Traumfinale perfekt und es kam zum Duell Aaron Müller Nummer gegen Ivan Glavas. Gleich zu Anfang der Partie merkte man, dass keiner verlieren wollte. Zwar ging Aaron Müller als Favorit in das Endspiel, aber an diesem Tag spielte Ivan Glavas sensationelles Tischtennis. Nach anfänglich hohem Rückstand, konnte Ivan Glavas den ersten Satz für sich entscheiden und kam nun immer besser ins Spiel. So entschied er auch gleich den Zweiten für sich. Egal was Aaron Müller machte Ivan Glavas traf alles. Immer wieder ging es knapp her in den Sätzen, aber Ivan Galvas wusste an diesem Tag immer eine Antwort. Zwar kam Aaron Müller wieder auf 1 zu 2 Sätze heran. Im vierten Satz und konnte Aaron Müller einen hohen Rückstand drehen und es sah schon nach einem Entscheidungssatz aus, doch Ivan Glavas hatte das bessere Ende für sich und holte sich verdient den Vereinsmeistertitel 2014.

Traditionell wurden im Anschluss auch der Doppeltitel ermittelt, wobei hier zur Chancengleichheit den Besten aus den bestplatzieren aus Einzelwettbewerb der Doppelpartner zuloste. So gab es auch wie immer interessante Paarungen und jeder spielte gegen jeden. Und auch im Doppel tauchte der Name Ivan Galvas auf. Mit seinem starken Doppelpartner Roland Eiche holten sich beide den Titel ohne Niederlage. Zweiter wurden Christoph Unverzagt/Wolfgang Bühler aufgrund des einen Satz besseren Satzverhältnisses vor Ralf Ehlend/Maxi Stritt. Platz 4 ging an Klaus und Markus Jakob bei denen man aber merkte, dass ihnen die Kraft und Konzentration fehlte, und der eine oder andere nicht mehr wusste, was Ball oder Schläger war. Die Plätze 5 und 6 gingen an Achmet Abde/ Bernd Lay und Stefan Wolf/Daniel Gugel. Nach den Doppeln ging man dann zum gemütlichen Teil über und ließ den Abend gesellig laaaangsam ausklingen.

Einen Dank auch nochmals an alle Helfer, Zuschauer, Hobbyspieler und Organisatoren für den tollen und reibungslosen Ablauf!

   

Nächste Termine

Sa. 24 Feb 2018    16:00 Uhr
ERSTE - TTC Borussia Grißheim
Sa. 24 Feb 2018    16:00 Uhr
DRITTE - SV BW Wiehre-Freiburg III
Sa. 24 Feb 2018    19:30 Uhr
ZWEITE - TTC Köndringen II
Sa. 03 Mär 2018    16:00 Uhr
TTC Endingen II - ZWEITE
Sa. 03 Mär 2018    20:00 Uhr
TTC Wyhl - ERSTE

Geburtstage

Di. 06 Mär 2018
Andreas Groß
Fr. 09 Mär 2018
Hans Widmayer
Di. 13 Mär 2018
Michael Hayn
Di. 27 Mär 2018
Mario Danner
Mo. 02 Apr 2018
Christoph Unverzagt

Statistik

Heute 35

Gestern 46

Woche 139

Monat 1020

Insgesamt 297166