Dreizehn Aktivspieler des TTC Ihringen kämpften am Samstag, den 02.09. um den begehrten Titel des Vereinsmeisters.

Gespielt wurde in 2 Gruppen, aus denen sich Ivan Glavas, Aaron Müller, Maik Lucas, Manuel Abdelghani, Ralf Schleer-Bilian, Klaus Jakob, Michael Hayn und Christoph Unverzagt für das Viertelfinale qualifizierten.
Nach spannenden Zweikämpfen kam es zu folgenden Platzierungen:

1. Ivan Glavas
2. Christoph Unverzagt
3. Maik Lucas und Aaron Müller

Bei den anschließend zugelosten Doppeln belegten die ersten 3 Plätze:

1. Ivan Glavas / Ralf Schaber
2. Ralf Schleer-Bilian / Wolfgang Bühler
3. Maik Lucas / Klaus Jakob

 

EINZEL

 

 

 

 

 

 

DOPPEL

 

 

 

vmpokale2016klein Am Samstag, den 2. September, finden ab 11 Uhr die diesjährigen Vereinsmeisterschaften in der Kaiserstuhlhalle statt.

Zuschauer sind wie immer herzlich willkommen!

Für das leibliche Wohl ist zudem bestens gesorgt.

 

Titelverteidiger:
Einzel: Maik Lucas
Doppel: Oliver Schillinger / Ivan Glavas

Die Ihringer waren im letzten Spiel der Saison bei Sonnland Freiburg zum Siegen verdammt, wenn sie sich den zweiten direkten Aufstiegsplatz sichern wollten. Hochmotiviert und mit einigen Fans im Rücken trat man am Samstag Abend zum Showdown in Freiburg an. Erneut konnten die Gäste mit ihren starken Doppelleistungen überzeugen und gingen sogar mit 3:0 in Führung. Nachdem Ivan Glavas und Aaron Müller ihre Einzel für sich entscheiden konnten und Ihringen mit 5:0 in Führung lag war klar, dass die Gäste heute nichts zu verschenken hatten. Der gesundheitlich angeschlagene Albert Sylmetaj musste leider sein Einzel abgeben und bescherte so den Sonnländern ihren ersten Punkt. Dies brachte die Ihringer jedoch keineswegs aus der Ruhe und Mario Danner, Maik Lucas und Stefan Wolf gewannen die folgenden Einzel und verhalfen den Ihringern zu einer 8:1 Führung. Die beiden folgenden Partien fanden zeitgleich statt und alle Anwesenden durften zwei spektakuläre Begegnungen verfolgen. Während Aaron sich knapp im 5. Satz geschlagen geben musste, konnte Ivan die Partie im 5. Satz für sich entscheiden. Der 9:2 Sieg im letzten Spiel und somit der direkte Aufstieg in die Bezirksliga waren perfekt. Wer hätte sich das nach dieser verkorksten Vorrunde träumen lassen ?! Aber ein Remis gefolgt von 8 Siegen in der Rückrunde brachte Ihringen am Ende den verdienten 2. Tabellenplatz in der Bezirksklasse ein.

 

Im letzten Heimspiel empfing der TTC Ihringen den TV Herbolzheim. Das Hinrundenspiel verloren die Ihringer knapp im Schlussdoppel mit 9:7 und es galt einmal mehr Revange für die knappe Vorrundenniederlage zu nehmen.

Die Heimmannschaft konnte erneut aus ihren starken Doppeln Profit schlagen und starteten mit 2:1 in die Einzelbegegnungen. Aaron Müller erhöhte mit seiner gewohnt guten Leistung auf 3:1. Ivan Glavas erwischte nicht gerade seinen besten Tag und unterlag in 4 engen Sätzen dem gegnerischen Einser. Mario Danner, Albert Sylmetaj und Maik Lucas konnten ihre anschließenden Einzel gewinnen und so auf 6:2 erhöhen. Stefan Wolf musste sich in einem hart umkämpften 5-Satzkrimi knapp geschlagen geben und die Herbolzheimer verkürzten auf 6:3. Von den nächsten vier Einzeln zog lediglich Ivan mit seiner knappen 5-Satzniederlage den Kürzeren, wohingegen Aaron, Mario und Albert auch ihr zweites Einzel gewinnen konnten und somit den Endstand von 9:4 einstellten.

Einmal mehr eine solide Teamleistung des TTC in einer grandiosen Rückrunde. Dieser siebte Sieg infolge lässt die Ihringer auf den zweiten Tabellenplatz klettern. Nachdem man sich nach der total verkorksten Hinrunde auf dem Relegationsplatz wiederfand, könnte man mit einem letzten Sieg gegen die starken Sonnländer die überragende Rückrunde vergolden und tatsächlich in die Bezirksliga aufsteigen. Zu diesem Endspiel in Freiburg sind alle Anhänger des TTC Ihringen recht herzlich eingeladen um ihr Team von der Bank aus zu unterstützen. Das Spiel findet am Samstag um 18:30 Uhr in der Lortzingschule ( Lortzingstr.1 ) in Freiburg statt.

Am Samstag trat der TTC Ihringen in Freiburg St.Georgen an um Revange für die knappe Heimniederlage im Hinspiel zu nehmen. Trotz des letzten Tabellenplatzes der Freiburger, waren die Ihringer vor dem unangenehmen Gegner gewarnt, denn man bemerkte bereits in der Vorrunde, dass einem die St.Georgener gar nicht liegen. Dies bewahrheitete sich auch an diesem Wochenende. Die in der Rückrunde stark verbesserte Doppelaufstellung brachte dem TTC erneut eine 2:1 Zwischenführung ein, ehe Ivan Glavas sein erstes Spiel gegen den starken Einser der Freiburger verlor und sich das 2:2 einstellte. Aaron Müller konnte sein erstes Einzel mit einem Kraftakt, nach 0:2 Satzrückstand, noch drehen und brachte die Ihringer erneut in Führung. Albert Sylmetaj musste sich trotz starker Leistung im 5. Satz geschlagen geben, woraufhin Mario Danner mit seinem gewonnenen Einzel den Zwischenstand von 4:3 einstellte. Stefan Wolf musste anschließend alle Kräfte mobilisieren um im 5. Satz nach 0:6 Rückstand das Blatt zu wenden und sensationell das Spiel zu gewinnen. Der sonst im hinteren Paarkreuz konstante Spieler Maik Lucas erwischte keinen guten Tag und verlor gegen den erfahrenen Sechser der Freiburger glatt mit 0:3 und läutete so mit einem Zwischenstand von 5:4 die zweite Runde der Einzelbegegnungen ein. Aaron musste sich im Duell der beiden Einser knapp in 5 Sätzen geschlagen geben, woraufhin Ivan mit seinem gewonnenen Einzel für eine ausgeglichene Bilanz des vorderen Paarkreuzes sorgte. Im mittleren Paarkreuz folgte das gleiche Szenario. Mario musste sich in seinem zweiten Einzel geschlagen geben und Albert ging siegreich aus der Begegnung der beiden Vierer heraus. Nun musste das hintere Paarkreuz unbedingt punkten um einem möglichen Schlussdoppel aus dem Wege zu gehen. Und das taten sie dann auch. Maik und Stefan konnten im zweiten Durchgang ihre Eiinzel relativ klar für sich entscheiden und stellten somit den Endstand von 9:6 für den TTC Ihringen ein. Es war ein Spiel auf Messers Schneide und die Gäste mussten wirklich kämpfen um gegen diesen Gegner keine Punkte liegen zu lassen. Trotz allem sind die Ihringer froh die zwei Punkte aus Freiburg mitgenommen, und sich den 6. Sieg in Folge erarbeitet zu haben. Im Hinblick auf das kommende, letzte Heimspiel, wartet mit dem TV Herbolzheim kein minder unangenehmer Gegner auf die Ihringer. Auch dieses Hinspiel verloren die Ihringer mit 9:7 und wollen sich natürlich dafür revangieren. Keine leichte Aufgabe, wenn man bedenkt, dass Herbolzheim aufgrund der engen Tabellensituation dringend Punkte gegen die drohenden Abstiegsplätze braucht. Das verspricht im letzten Heimspiel der Ihringer erneut eine brisante Begegnung zu werden.

Nächste Termine

Sa. 21 Apr 2018    16:00 Uhr
ERSTE - TTC Bad Krozingen
Sa. 21 Apr 2018    19:30 Uhr
ZWEITE - TTV March

Geburtstage

Di. 01 Mai 2018
Edger Müller
Mi. 09 Mai 2018
Marion Wolf
Fr. 11 Mai 2018
Ernst Schillinger
Do. 17 Mai 2018
Peter Grossklaus
Fr. 25 Mai 2018
Joachim Müller

Statistik

Heute 28

Gestern 68

Woche 299

Monat 1128

Insgesamt 300639