Am vorletzten Wochenende bestritt der TTC Ihringen gleich zwei Heimspiele. Zuerst bekam man es am Samstag mit dem aktuell Tabellenletzten TTC Forchheim zu tun. Die Gäste, die noch eine theoretische Chance auf den Klassenerhalt hatten, traten den Ihringern hochmotiviert entgegen und wollten um jeden Preis zumindest einen Punkt mit nach Hause nehmen. Ein spannender Spielverlauf stellte sich ein und es wurde erneut sehr eng für die Hausherren, doch am Ende setzte man sich knapp mit 9:6 gegen die Forchheimer durch, die nun mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit als Absteiger feststehen.

Am Sonntag, etwa 14 Stunden später, durften die Ihringer den Tabellenersten aus Endingen empfangen. Im Gegensatz zum vorherigen Tag, wechselte nun die Favoritenrolle und die Ihringer wollten die bereits als Aufsteiger feststehenden Endinger ärgern. Für die Zuschauer bot sich ein spannender Schlagabtausch der beiden angeschlagenen Teams, denn auch die Endinger mussten Samstag und Sonntag ein Punktespiel absolvieren. Mario Danner musste aufgrund einer Verletzung leider pausieren, doch auch die Gäste traten ersatzgeschwächt an. Alle Anwesenden genossen spektakuläre Ballwechsel und eine tolle Stimmung in der Kaiserstuhlhalle, auch wenn sich die Hausherren am Schluss knapp mit 5:9 geschlagen geben mussten.

Am Freitag Abend trat der TTC Ihringen auswärts gegen SB Sonnland Freiburg 2 an. Auf der Seite der Ihringer rückte Maximilian Stritt für Kevin Sanchez, der immernoch sein Auslandsseminar absolvierte, in den Kader. Einmal mehr entwickelte sich das Spiel zu einer echten Nervensache. Beim Zwischenstand von 7:7 ging es in die heiße Phase. Albert Sylmetaj spielte das letzte Einzel und es sah beim Stand von 7:2 im 4. Satz und einer 2:1 Satzführung auch alles nach einem sicheren 8. Punkt für den TTC aus. Jedoch wendete sich das Blatt und der Sonnländer konnte nach einem Timeout den Satz noch für sich entscheiden. Im heiß umkämpften 5. Satz setzte sich der nervenstarke Ihringer jedoch knapp mit 12:10 durch. Der 8. Punkt und somit das Unentschieden in sicheren Händen war gemacht. Nun hieß es im Schlussdoppel für Ivan Glavas und Mario Danner den Sieg nach Ihringen zu holen. Leider kamen die Ihringer nicht gut in das Spiel, was einen 1:2 Satzrückstand bedeutete. Im 4. Satz stand es zu allem Unglück noch 8:2 für den Gastgeber. Sonnland fehlten lediglich 3 Punkte zum Schlußdoppelgewinn und einem sehr wichtigen Punkt im Abstiegskampf, jedoch hatte Ihringens Doppel Eins etwas dagegen und drehte auf spektakuläre Weise den Satz und infolge dessen das ganze Spiel. Mit dem 9:7 Endstand festigt der TTC seinen 4. Platz in der Bezirksklasse und hat nun auch rechnerisch alle Abstiegssorgen beseitigt.

Am Samstag Abend traten die Ihringer, erneut ersatzgeschwächt, beim TTC Eschbach an. Ihringen fuhr ohne Kevin Sanchez, der derzeit ein Auslandsseminar absolviert, nach Eschbach. Für ihn rückte Joachim Müller in den Kader. Des weiteren durfte Ralf Schaber sein Debut für die erste Mannchaft feiern. Das Match war vom ersten bis zum letzten Ballwechsel hart umkämpft, doch dieses mal hatten die Gäste aus Ihringen das etwas glücklichere Händchen. Gestärkt ging man mit 2:1 aus den Doppeln. In den Einzeln wurde sich bis zum Stand von 5:5 nichts geschenkt, doch dann konnte Ihringen 4 Einzel am Stück für sich entscheiden und holte sich somit den verdienten Auswärtserfolg. Dank der starken Mannschaftsleistung hat man nun das Kapitel Abstieg so gut wie geschlossen und wird sich in den ausstehenden 4 Spielen versuchen im oberen Mittelfeld der Tabelle festzusetzen.

Am Samstag empfing der TTC Ihringen den zweitplatzierten SV Kirchzarten zu Hause in der Kaiserstuhlhalle. Die letzten Begegnungen der beiden Teams verliefen stets spannend und auf Augenhöhe, doch das sollte diesmal nicht der Fall sein. Ihringen musste erneut einen Rückschlag hinnehmen, denn Mario Danner konnte verletzungsbedingt nicht antreten. Somit gingen seine beiden Spiele kampflos an den Gegner. Nachdem man nur ein Doppel für sich entscheiden konnte, verlor der TTC auch seine ersten 3 gespielten Einzel und es stand bereits 1:6 für den SV Kirchzarten. Albert Sylmetaj und Maik Lucas konnten mit ihren beiden Siegen zwar noch auf 3:6 verkürzen, jedoch konnte man an diesem Samstag den Gästen kein Paroli bieten und musste sich am Ende mit 3:9 gegen einen stark aufspielenden Gegner geschlagen geben.

Erneut ersatzgeschwächt, traten die Ihringer am Freitag gegen die Aufstiegsaspiranten des TTC Wyhl an. Bei einer erneut emotionalen Auseinandersetzung, mussten die Ihringer wiederholt auf ihre Nummer 2, Mario Danner, verzichten. Nachdem man äußerst unglücklich mit 1:2 aus den Doppelpaarungen ging, verliefen alle Einzelbegegnungen recht ausgeglichen und keines der Teams konnte sich absetzen. Im finalen Schlussdoppel hätten die Ihringer sich noch einen Punkt erkämpfen können, aber leider wussten Kevin Sanchez und Maik Lucas an diesem Abend nicht zu überzeugen und verloren das letzte Spiel mit 0:3. Somit ging der Sieg knapp mit 7:9 an den TTC Wyhl. Trotz der Niederlage bleibt zu erwähnen, dass die Ihringer stark gekämpft haben und sich mit den Wyhlern einen echten Schlagabtausch lieferten, was für Spannung und einem hohen Unterhaltungswert bei den Fans sorgte. Besonders auszeichnen konnten sich einmal mehr Ivan Glavas und Albert Sylmetaj, die zusammen 5 der 7 Punkte für den TTC Ihringen einfahren konnten.

Nächste Termine

No events

Geburtstage

Mi. 10 Okt 2018
Martin Schillinger
Di. 16 Okt 2018
Vedat Sahin
Fr. 26 Okt 2018
Ina Gutbrod
Fr. 26 Okt 2018
Klaus Jakob
So. 28 Okt 2018    00:00 Uhr 11:00PM
Rudi Thomas Ortolf

Statistik

Heute 9

Gestern 57

Woche 266

Monat 1389

Insgesamt 312415

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Template by JoomlaShine