Am Samstag Abend empfing man den aktuellen Tabellenletzten TV Freiburg-St.Georgen in der heimischen Kaiserstuhlhalle. Der Start der Partie konnte kaum schlechter laufen für die Gastgeber, die nach den Doppeln bereits 0:3 in Rückstand lagen. Zudem verlor man den Großteil der ersten Einzel und stand somit bei dem Zwischenstand von 2:8 mit dem Rücken zur Wand. Doch dann fassten sich die Ihringer ein Herz und kämpften um jeden Ball um die drohende Niederlage abzuwenden. Der TTC konnte sensationell die nächsten fünf spannenden Einzel für sich entscheiden und nach vier Stunden Spielzeit bahnte sich das entscheidende Schlußdoppel an. Trotz einer 1:0 Satzführung mussten sich Ivan Glavas und Maik Lucas im letzten Spiel des Abends jedoch mit 1:3 geschlagen geben. Mit der 7:9 Niederlage verlor man die letzten beiden Spiele gegen die Aufsteigerteams und darf sich nun auf den Kampf um den Klassenerhalt einstellen.

Gegen SB Sonnland Freiburg reichte es, obwohl die Sonnländer nur zu fünft antraten, zu einem äußerst knappen 9:6 Erfolg. Da Albert Sylmetaj sein letztes Einzel noch Entscheidungssatz umbog, kann man im Nachhinein froh sein, dass es nicht zum Schlussdoppel kam.

Trotz einer 3:1 Führung gegen Blau-Weiß Wiehre Freiburg musste man dem Aufsteiger nach über drei Stunden Spielzeit zum Sieg gratulieren. Fast alle folgenden Spiele standen auf des Messers Schneide, doch von 5 Spielen die in den fünten Satz gingen konnte man keines gewinnen. Drei dieser Spiele verlor man sogar in der Verlängerung des Entscheidungssatzes und so stand es am Ende 9:4 für den starken Gegner.

Am Samstag Nachmittag bekam es der TTC Ihringen im Auswärtsspiel mit dem Bezirksligaabsteiger TTSV Kenzingen 2 zu tun. Es ergab sich einmal mehr das wohlbekannte Szenario für die Gäste aus Ihringen, denn keines der beiden Teams konnte sich mit mehr als zwei Punkten Abstand absetzen und so gestaltete sich die Begegnung erneut sehr eng und spannend. Beim Stand von 6:6 zogen die Ihringer in den letzten drei Einzelspielen leider unglücklich den Kürzeren und unterlagen somit den Kenzingern mit 6:9.

Nach über drei Stunden Spielzeit ein etwas enttäuschendes Ergebnis für die ambitionierten Ihringer. Jetzt gilt es im nächsten Spiel gegen die starken Sonnländer in heimischer Halle erneut alle Kräfte zu mobilisieren und eventuell diesmal das Quantum Glück auf seine Seite zu ziehen um die sicherlich spannende Begegnung für sich zu entscheiden.

Am Samstagabend empfing der TTC Ihringen die Gäste vom FT 1844 Freiburg 5. Wie schon in den letzten Begegnungen bot sich allen Beteiligten erneut ein spannender Tischtennisabend. Da die Dritte Mannschaft vom TTC parallel spielte, war für doppelte Unterhaltung gesorgt. Das Spiel der Ersten Mannschaft ging fast über die volle Distanz und nach über 3,5 Stunden sorgte der erneut stark aufspielende Ersatzmann Manuel Abdelghani für den Endstand von 9:6. Mit diesem wichtigen Sieg steht Ihringen nun mit 3:3 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz der Bezirksklasse und kann zuversichtlich auf die Begegnung gegen den aktuellen Tabellenführer TTSV Kenzingen 2 in 2 Wochen entgegenfiebern.

Beim ersten Heimspiel des TTC Ihringen traff man am Samstag Abend auf den TV Denzlingen 2, einen der beiden Absteiger aus der Bezirksliga. Es ist ja mittlerweile Tradition, dass man bei einem Spiel des TTC über die volle Distanz geht und man sich vor Spielbeginn schonmal auf einen längeren Tischtennisabend einstellen kann. Verwöhnt durch spektakuläre Ballwechsel und knappe Spiele kam der Besucher bei ausreichender Verpflegung einmal mehr auf seine vollen Kosten. Am Ende des Abends stellte sich ein verdientes Unentschieden ein und somit der erste Punkt für den TTC in der laufenden Saison.

Nächste Termine

No events

Geburtstage

Sa. 21 Jul 2018
Roland Eiche
Mo. 23 Jul 2018
Maximilian Stritt
Fr. 27 Jul 2018
Maik Lucas
Do. 02 Aug 2018
Martin Müller
Sa. 04 Aug 2018
Ralf Schaber

Statistik

Heute 25

Gestern 62

Woche 253

Monat 1205

Insgesamt 305975