Zum zweiten Male nach 2010 haben die Tischtennisfreunde vom TTC Ihringen den TTV Auggen zum spaßigen Handicap-Turnier in die Kaiserstuhlhalle nach Ihringen eingeladen. Insgesamt 18 Spieler fanden sich pünktlich am Samstag, 13. August ab 14 Uhr in der Halle ein um vor den anstrengenden Sporteinlagen noch das ein- oder andere Getränk passend zur fachlichen Unterhaltung zu sich zu nehmen.

Um 15 Uhr wurde es dann ernst: Unter der Leitung von Turnierleiter Dirk Weniger wurden unter den Augen von Oberschiedsrichter Werner Wiesler 4 Gruppen ausgelost in denen jeder gegen jeden spielen mußte. Das Handicap dabei war, daß der höherklassig spielende pro 30 Punkten TTR-Ranglistenunterschied einen Minuspunkt erhielt, also sein Gegner mit Vorsprung in die beiden Sätze ging, die wie in alten Zeiten bis 21 Punkte ausgespielt wurden. Der Höchstvorsprung für einen schwächeren Spieler betrug allerdings maximal 14 Punkte. Das sorgte natürlich für viel Spaß und auch Spannung an den Platten und dadurch war es z. B. möglich, daß der am schlechtesten platzierte in seiner Gruppe, Werner Wiesler, ungeschlagen Gruppensieger wurde und auch seinen stärksten Gegner Sven Seufert aus der Landesliga bezwingen konnte.

Damit war dann aber auch Schluß, im Viertelfinale unterlag Werner Wiesler erneut gegen Sven Seufert, allerdings knapp in drei Sätzen. Weiter konnten sich Landesliga-Crack Dirk Weniger und Judith Beissert aus der Damen-Landesliga durchsetzen, daneben schaffte es auch Auggen-5-Spitzenspieler Alaska Joe Ehlers bis ins Halbfinale, das er knapp gegen Dirk Weniger in 2 Sätzen verlor. Im Endspiel stand dann Dirk Weniger trotz großem Kampf mit 14 Punkten Rückstand gegen Judith Beissert auf verlorenem Posten, die das Turnier nach Vorjahressieger Markus Beissert als zweite "Auggenerin" gewinnen konnte und somit der "Pott" in der Familie blieb.
Dann war erstmal der kulinarische Teil des Tages angesagt. Neben der großen Getränkeauswahl hat der TTC Ihringen wieder einmal für kulinarische High-Lights gesorgt. Herausragend die Kuchentheke bereits am Nachmittag: Ob Eierlikörtorte, oder Bienenstich....eine Auswahl von 7 Kuchen und Torten machte die Entscheidung nicht leicht, dazu einen feinen Kaffe oder Tee. Und dann als Höhepunkt zum Abendessen feines Geschnetzeltes mit leckeren Spätzle in Rahmsauce und einem wunderbaren grünen Salat.....nur gut, daß vorher Sport angesagt war...!!
Und den gabs danach auch: Ein Doppelturnier sollte noch ausgespielt werden. 9 Doppelteams in zwei Gruppen spielten wieder jeder gegen jeden in den Gruppen. In Gruppe 1 setzte sich das Auggener Doppel Beissert M./Wiesler als Gruppenerster vor dem Ihringen/Auggener Mixed-Doppel Lay/Dannmeyer durch, Gruppe 2 wurde von Eiche R./Weniger vor Unverzagt/Jakob K. beherrscht. Im Halbfinale unterlag dann das Doppel Beissert M./Wiesler gegen Unverzagt/Jakob K. und Eiche R. /Weniger konnte gegen Lay/Dannmeyer 5 Matchbälle abwehren.
Das Endspiel entschieden dann Roland Eiche und Dirk Weniger für sich. Danach waren wieder Erfrischungen in Form von allerlei interessanten Getränken angesagt, die zu interessanten und lustigen Gesprächen in vesammelter Runde bis kurz vor Mitternacht anhielten. Und gespannt darf man sein, wie in 2012 die dritte Auflage des Ihringer Handicap-Turnieres verlaufen wird.

-> Bilder

hinten: Holger Frey, Klaus Jakob, Oliver Schillinger, Roland Eiche, Wolfgang Bühler
vorne: Markus Jakob, Christoph Unverzagt, Mario Danner, Bernd Lay, es fehlt: Dirk Eiche

Man kann sagen: Der TTC Ihringen kam, sah und siegte im wahren Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Ehrenkirchen. Der Sieg bedeutete auch gleichzeitig der vorzeitige Gewinn Meisterschaft und Aufstieg in Die Kreisklasse B. Wer wer das nach der Neugründung gedacht hätte, wäre ausgelacht worden.

Nach einer bärenstarken Leistung in den Anfangsdoppeln konnte das Duo Klaus Jakob und der stark aufspielende Bernd Lay, das Einserdoppel von Ehrenkirchen mit 3 zu 0 schlagen. Auch unser Spitzendoppel Mario Danner und Christoph Unverzagt ließen ihrem Gegner keine Chance und konnten einen wichtigen Punkt einfahren. Lediglich Markus Jakob und Wolfgang Bühler spielten mit Abstand ihr schlechtestes Doppel dieser Runde und mussten sich sang und klanglos mit 3 zu 0 geschlagen geben. Mit einem wichtigen 2 zu 1 Vorsprung ging man also aus den Doppel. Wieder einmal zeigte Mario Danner im Einzel seine Extraklasse und ließ der Nummer 1 und 2 aus Ehrenkirchen keine Chance. Lediglich Christoph Unverzagt musste sich der Nummer 1 von Ehrenkirchen geschlagen geben, jedoch zeigte er gegen die Nummer 2 und seinem Angstgegner Schmutz an diesem Abend eine Superleistung und gewann trotz unsportlichem Verhalten seines Gegeners verdient mit 3 zu 2. An diesem Abend war auch wieder Verlass auf Klaus Jakob, der gegen Barkowski schon 0 zu 2 zurück lag und noch nach einem wahren Kraftaktg 3 zu 2 gewann. Somit waren Klaus Jakob und Mario Danner miti ihren zwei Siegen die erhofften zuverlässigen Punktesammler. Lediglich Bernd Lay musste sich mit zwei Niederlagen trotz starker Leistung geschlagen geben. Jedoch muss man auch dazu sagen, das er von Nummer 5 auf 4 rücken musste, wegen der Verletztung von Roland Eiche. So stand es dann 7 zu 6 und man stellte sich schon auf das Abschlußdoppel ein, da man im hintern Parrkreuz vorher beide Einzel hat abgeben müssen. Doch Markus Jakob und Wolfgang Bühler waren im entscheidenen Moment genau auf der Höhe. Die Nr.6 Markus Jakob bezwang seinen chancenlosen Gegner klar mit 3 zu 0 und holte den achten Punkt. Wolfgang Bühler zeigte eine sehr starke Leistung und schlug in einem 5-Satz-Krimi seinen Kontrahenten mit 3 zu 2.

Somit war der Sieg und die Meisterschaft perfekt und wurde kräftig bei Vedat im Bistro gefeiert. Allen in der Mannschaft wurde jetzt auch erst richtig bewusst, dass man mehr erreicht hat, als vor der Runde erwartet. Noch wichtiger für die Mannschaft war jedoch, dass sie den Schritt gewagt haben und einen eigenständigen Tischtennisverein gründeten.

Mit einem Pflichtsieg schickte der TTC die Reserve Mannschaft von Bad Krozingen mit 9 zu 3 nach Hause. Lediglich ein Doppel und zwei Einzel musste die Mannschaft an diesem Tag dem Gegner überlassen. Wieder einmal zeigten Mario Danner und Klaus Jakob Ihre Klasse und ließen Ihren Gegnern an der Platte keine Chance. Auch im hinteren Drittel konnten Wolfgang Bühler und Markus Jakob mit klaren Siegen den Gegner von der Platte bezwingen. Durch den Sieg vom TTC und durch die Niederlage des Mitkonkurrenten Biengen konnte die Tabellenführung verteidigt und sogar ausgebaut werden. Ein Sieg aus den verbleibenden vier Spielen reicht jetzt um den Aufstieg perfekt zu machen!

Im Lokalderby gegen die dritte Mannschaft aus Breisach konnte sich der TTC Ihringen souverän mit 9 zu 1 durchsetzen. Trotz zwei fehlende Stammkräfte ließ die Mannschaft an diesem Abend nichts anbrennen. Im vorderen und im hinteren Drittel sowie auch alle Doppel konnten gewonnen werden. Lediglich in der Mitte musste man ein Spiel abgeben. Durch diesen nie gefährdeten Sieg ist man dem Aufstieg ein Schritt nähergekommen.

Nächste Termine

No events

Geburtstage

Mo. 18 Jun 2018
Bajram Sylmetaj
So. 24 Jun 2018
Ivan Glavas
Sa. 21 Jul 2018
Roland Eiche
Mo. 23 Jul 2018
Maximilian Stritt
Fr. 27 Jul 2018
Maik Lucas

Statistik

Heute 17

Gestern 57

Woche 433

Monat 1677

Insgesamt 302864