Auch das dritte Rückrundenspiel konnte der TTC erfolgreich für sich entscheiden.

Diesmal hatte man mit dem Gegner jedoch mehr Mühe als gedacht und musste außerdem auf Mario Danner verzichten, welcher durch Wolfgang Bühler vertreten wurde.

Am Anfang lief alles nach Plan und von den drei Doppeln konnte man zwei für sich entscheiden. Lediglich Klaus Jakob/Wolfgang Bühler mussten sich knapp in fünf Sätzen geschlagen geben.
Nach drei Siegen von Aaron Müller, Stefan Wolf und Christoph Unverzagt stand es schnell 5:1 für den TTC. Doch nachdem Maxi Stritt nicht in sein Spiel fand und dem Gegner zum Sieg gratulieren musste, wurde es noch einmal eng: Wolfgang Bühler fehlte in seinem Einzel das Quäntchen Glück und Klaus Jakob gab, nach einer 8:3-Führung im Entscheidungssatz, sein Spiel noch aus der Hand. Folgerichtig war der hohe Vorsprung dahin und es stand auf einmal nur noch 5:4 für die 1. Mannschaft.

Aaron Müller baute mit einem glatten 3:0 den Vorsprung jedoch wieder auf 6:4 aus. Nachdem Stefan Wolf seinen Gegner in fünf Sätzen niedergerungen hatte, war der Bann gebrochen. Christoph Unverzagt und Maxi Stritt gewannen beide ihre Einzel sicher und die Müllheimer mussten dem TTC zum 9:4 Erfolg gratulieren.

Mit 21:3 Punkten kann man nun mit ruhigem Gewissen in die 4-wöchige Spielpause gehen, ehe man am 22.02. das nächste Spiel beim TV Laufen zu bestreiten hat

TTC Ihringen – SPVGG Untermünstertal II 9 : 2

TTC Ihringen II – Borussia Grißheim III 8 : 2

Souverän behielt der TTC auch im zweiten Rückrundenspiel beide Punkte in eigener Halle. Zwar musste man im vorderen Paarkreuz und im Doppel zwei Spiele dem Gegner überlassen, doch letztendlich hatte der Gegner aus Untermünstertal nie eine Chance dem TTC gefährlich zu werden. Durch den Sieg konnte man die Tabellenführung erstmals übernehmen, da der Tabellenzweite FSV Ebringen ein Spiel weniger hat.
Auch die zweite Mannschaft gewann ohne Problem und konnte die Tabellenführung erfolgreich verteidigen.

Im ersten Spiel des neuen Jahres setzte sich die 1. Mannschaft souverän mit 9:1 gegen den FSC Biengen durch. Mit 17:3 Punkten ist man weiterhin nur einen Punkt von dem Tabellenführer FSV Ebringen entfernt.

Gespielt wurde ab 15 Uhr und fast alle Aktiven Spieler konnten teilnehmen. Lediglich Ralf Ehlend und Roland Eiche mussten sich krankheitsbedingt abmelden. Vor Beginn stand fest, daß es keinen eindeutigen Favoriten gab. In der Gruppe A spielten die leicht favorisierten Aaron Müller, Christoph Unverzagt und Maxi Stritt. Die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten und sahen spannende Ballwechsel. Dabei sorgte gleich im zweiten Gruppenspiel Christoph Unverzagt für eine kleine Überraschung und bezwang Aaron Müller mit 3:1 Sätzen. Jedoch zeigte Aaron Müller seine Stärke, gewann seine verbleibenden Spiele 3:0 und holte sich somit knapp den Gruppensieg vor Christoph Unverzagt und Maxi Stritt aufgrund des besseren Satzverhältnisses. Platz vier ging an Wolfgang Bühler, der damit auch ins Viertelfinale einzog.

In der Gruppe B sah es nicht anderst aus. Lediglich Mario Danner gab sich keine Blöße und setzte sich souverän gegen den Titelverteidiger Stefan Wolf durch, der den zweiten Platz der Gruppe erreichte. Platz drei ging ein bißchen Überraschend an Markus Jakob vor Klaus Jakob.

Im Viertelfinale ließen die Favoriten nichts anbrennen und konnten sich ohne Problem alle mit 3:0 durchsetzen.

Nun kam es zu den Halbfinalen wo Aaron Müller auf Stefan Wolf und Mario Danner auf Christoph Unverzagt traf. Letztendlich spielten die an Nummer eins und zwei gesetzten Aaron Müller und Mario Danner ihre Stärken aus und gewannen beide klar mit 3:0. Das Spiel um Platz drei musste nun im fünften Satz entschieden werden und nach vielen tollen Ballwechsel zog Stefan Wolf mit 2:3 gegen Christoph Unverzagt den Kürzeren.

Das Traumfinale stand nun fest. An diesem Tag hatte Mario Danner gegen Aaron Müller das bessere Händchen. Zwar konnte Aaron Müller nach 0:2 Satzrückstand noch den dritten Satz für sich entscheiden, aber Mario Danner gab das Spiel nicht mehr aus der Hand und siegte verdient mit 3:1 im Finale. Gratulation!

Das Doppel wurde im Anschluss ausgespielt. Dort wurden Spieler der 1. Mannschaft ihr Doppelpartner aus der 2. Mannschaft zugelost. Hier zeigte Mario Danner ebenfalls seine Klasse und holte zusammen mit Markus Jakob die Vereinsmeisterschaft. Lediglich Klaus Jakob und Bernd Lay mussten sich knapp den Siegern geschlagen geben und holten sich verdient vor Maxi Stritt und Oliver Schillinger den zweiten Platz.

Ein Dank nochmals an die Fans für ihren zahlreichen Besuch und auch an alle Personen für die Salat- und Kuchenspenden. Ein besonderer Dank auch an Angelika Bähr und Yvonne Goßmann für die Thekenbewirtung, sowie an Bernd Lay für die tolle Organisation des Essens.




-> weitere Bilder

Zum dritten Mal in Folge konnte der TTC Ihringen das Hobbyturnier durchführen. Das Turnier begann um 11 Uhr und dauerte bis 15 Uhr. Erfreulich war das man 18 Teilnehmer begrüßen durfte, darunter auch einige Kinder. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit jeweils 7 Spielern. Die Kinder spielten in einer vierer Gruppe und alle vier zeigten viel Ehrgeiz und Spaß an den Patten.

Letztendlich konnte sich Steven Goßmann vor Lucas Treyer, Christian Meier und Jacky Schillinger durchsetzen. Gratulation nochmals an alle vier Kinder für die tolle Leistung.

Bei den Erwachsenen war es noch spannender und nach den ersten Spielen in den Gruppen konnte man schon erahnen, wer weit kommen würde. Dabei ging es in der Gruppe A sehr knapp zu und Wilfried Geiger holte sich den Gruppensieg vor Uli Bruder, Jan Schillinger und Yvonne Goßmann.

In der Gruppe B war der Verlauf nicht anderst und in spannenden Gruppenspielen setze sich Nicole Mössner vor Julian Geiger, Anja Jakob und Dietmar Großklaus durch.

Ein Dank nochmals an die restlichen Spieler Angelika Bär, Jörg Richling, Hansi Laise, Patric Bühler, Martin Schneider und vor allem unser ältester Teilnehmer Werner Mattmüller, für die tolle Leistung.

Im Viertelfinale konnten sich die Favoriten durchsetzen, so dass die Halbfinal-Paarungen feststanden. Für eine Überraschung sorgte lediglich Jan Schillinger, der den stark aufspielenden Julian Geiger bezwingen konnte. Im Halbfinale traf nun der Geheimfavorit Wilfried Geiger auf eine stark spielende Nicole Mössner. Das andere Halbfinale bestritt Uli Bruder gegen Jan Schillinger. Zwar gingen beide Halbfinale nach Punkten klar an Uli Bruder und Wilfried Geiger aber in den einzelnen Sätzen ging es fast immer knapp zu. Ein spannendes Spiel um Platz drei zeigte Jan Schillinger und Nicole Mössner. Letztendlich musste der fünfte Satz entscheiden und Jan Schillinger setzte sich etwas glücklich, aber verdient durch.

Im Endspiel trafen nun die zwei stärksten Spieler aufeinander. In der Gruppenphase musste Uli Bruder gegen Wilfried Geiger die erste Niederlage hinnehmen. Doch im Endspiel zeigte Uli Bruder seine Stärke und sah schon als sicherer Sieger aus. Jedoch konnte Wilfried Geiger dagegen halten und konnte noch knapp das Spiel im fünften und entscheidende Satz für sich entscheiden.

Ein dank nochmals an alle Teilnehmer für den fairen Verlauf und vor allem für die spannenden Spiele und Finalspiele. Wir dürfen Euch alle natürlich wieder herzlich begrüßen bei unserem nächsten Hobbyturnier 2014.

 

-> weitere Fotos

Nächste Termine

Sa. 24 Feb 2018    16:00 Uhr
ERSTE - TTC Borussia Grißheim
Sa. 24 Feb 2018    16:00 Uhr
DRITTE - SV BW Wiehre-Freiburg III
Sa. 24 Feb 2018    19:30 Uhr
ZWEITE - TTC Köndringen II
Sa. 03 Mär 2018    16:00 Uhr
TTC Endingen II - ZWEITE
Sa. 03 Mär 2018    20:00 Uhr
TTC Wyhl - ERSTE

Geburtstage

Di. 06 Mär 2018
Andreas Groß
Fr. 09 Mär 2018
Hans Widmayer
Di. 13 Mär 2018
Michael Hayn
Di. 27 Mär 2018
Mario Danner
Mo. 02 Apr 2018
Christoph Unverzagt

Statistik

Heute 34

Gestern 46

Woche 138

Monat 1019

Insgesamt 297165