Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistungs gewann die 1. Mannschaft 4:0 beim SB Sonnland Freiburg II und nimmt nun an der Pokalendrunde in Müllheim statt.
In den Einzeln bezwang Mario Danner seinen Gegner Kevin Sanchez Mendez sich mit 3:1 und Aaron Müller behielt, nach einigen Startschwierigkeiten, gegen Markus Neukirch ebenfalls mit 3:1 die Oberhand. Nach einen Dreisatzerfolg von Stefan Wolf gegen Jürgen Kessler führte man nun mit 3:0 und das Doppel stand an. Müller/Danner verspielten hier eine hohe Führung im ersten Satz und gaben ihn ab, gewannen dann jedoch die nächsten beiden Sätze gegen Sanchez Mendez/Neukirch. Nach dem Verlust des vierten Satzes, ging es dann schlussendlich in den Entscheidungssatz. Hier ließ man aber dann nichts mehr anbrennen und die Sonnländer mussten dem TTC zum 4:0 Erfolg gratulieren.

Die Halbfinals und das Endspiel werden nun am Samstag den 13.04. bei der Pokalendrunde in Müllheim ausgetragen, wo auch die Paarungen ausgelost werden. Ebenfalls im Lostopf befinden sich TTC Wyhl, TTC Endingen II und TTC Bad Krozingen II, welche alle einer Klasse höher in der Kreisklasse A spielen.

In einer einseitigen Partie bezwang der TTC den Gegner aus Laufen mit 9:1. In der nicht einmal eine Stunde dauernden Partie konnte der TV Laufen lediglich ein Doppel und insgesamt nur fünf Sätze für sich entscheiden.

Kommendes Wochenende stehen jedoch mit dem SB Sonnland Freiburg und dem TTC Borussia Grißheim echte Prüfsteine auf dem Programmn. Im Pokal am Freitag geht es auswärts gegen den höherklassigen Kreisklasse A-Ligisten SB Sonnland Freiburg um den Einzug ins Halbfinale des C-Pokal und am Tag darauf empfängt man vor heimischer Kulisse den Tabellendritten aus Grißheim. Im nervenzerreisenden Hinrundenmatch in Grißheim gingen beim 9:6 Erfolg in der Hinrunde ganze 10 Spiele in den Entscheidungssatz!

Voller Hoffnung fuhr man zum Tabellendritten nach Wasenweiler mit dem Ziel, sich für die Vorrundenniederlage zu revanchieren.

Doch dann kam alles anders, denn lediglich Oliver Schillinger und Ersatzmann Dirk Eiche befanden sich in Normalform an diesem Abend. Markus Jakob und Wolfgang Bühler hingegen konnten zu keinem Zeitpunkt an die Leistungen der Hinrunde anknüpfen und waren diesmal teils komplett von der Rolle in ihren Partien. Leistungsgerecht stand es daher schnell 7:1 für den Gegner und es drohte eine Klatsche zu werden. Doch Ersatzmann Dirk Eiche brachte seinen Gegner mit seinem Abwehrspiel zur Verzweiflung und verkürzte auf 2:7. Nach zwei Erfolgen von Oliver Schillinger und einem weiteren von Markus Jakob kam man noch einmal bis auf 5:7 heran. Die Chance auf eine Unentschieden währte jedoch nur kurz und Wasenweiler holte das entscheidende Einzel zum verdienten 8:5-Erfolg.

Durch die Niederlage befindet man sich nun 2 Punkte hinter dem VFR Umkirch auf dem 2. Tabellenplatz, gefolgt vom SV Wasenweiler. Am 10.03. kann man den Platz an der Sonne jedoch bei einem Erfolg in Umkirch zurückerobern.

Die zweite Mannschaft bleibt weiterhin auf Erfolgskurs. Klar und deutlich konnte man in Ehrenkirchen zwei Punkte mitnehmen. Durch den Sieg befindet man sich weiterhin auf Platz eins der Tabelle und wird versuchen am morgigen Freitag um 20:00 Uhr beim Tabellendritten SV Wasenweiler die Tabellenführung zu verteidigen. In der Hinrunde gab es gegen diese Mannschaft die bisher einzige knappe 6:8 Niederlage. Man ist jedoch gut in Form und möchte sich für das Hinspiel zu revanchierenn.

Auch das dritte Rückrundenspiel konnte der TTC erfolgreich für sich entscheiden.

Diesmal hatte man mit dem Gegner jedoch mehr Mühe als gedacht und musste außerdem auf Mario Danner verzichten, welcher durch Wolfgang Bühler vertreten wurde.

Am Anfang lief alles nach Plan und von den drei Doppeln konnte man zwei für sich entscheiden. Lediglich Klaus Jakob/Wolfgang Bühler mussten sich knapp in fünf Sätzen geschlagen geben.
Nach drei Siegen von Aaron Müller, Stefan Wolf und Christoph Unverzagt stand es schnell 5:1 für den TTC. Doch nachdem Maxi Stritt nicht in sein Spiel fand und dem Gegner zum Sieg gratulieren musste, wurde es noch einmal eng: Wolfgang Bühler fehlte in seinem Einzel das Quäntchen Glück und Klaus Jakob gab, nach einer 8:3-Führung im Entscheidungssatz, sein Spiel noch aus der Hand. Folgerichtig war der hohe Vorsprung dahin und es stand auf einmal nur noch 5:4 für die 1. Mannschaft.

Aaron Müller baute mit einem glatten 3:0 den Vorsprung jedoch wieder auf 6:4 aus. Nachdem Stefan Wolf seinen Gegner in fünf Sätzen niedergerungen hatte, war der Bann gebrochen. Christoph Unverzagt und Maxi Stritt gewannen beide ihre Einzel sicher und die Müllheimer mussten dem TTC zum 9:4 Erfolg gratulieren.

Mit 21:3 Punkten kann man nun mit ruhigem Gewissen in die 4-wöchige Spielpause gehen, ehe man am 22.02. das nächste Spiel beim TV Laufen zu bestreiten hat

Nächste Termine

No events

Geburtstage

So. 26 Aug 2018
Achmet Abde
Mi. 05 Sep 2018
Markus Richter
Mi. 10 Okt 2018
Martin Schillinger
Di. 16 Okt 2018
Vedat Sahin
Fr. 26 Okt 2018
Klaus Jakob

Statistik

Heute 12

Gestern 47

Woche 12

Monat 1401

Insgesamt 310242